Shatkarma

Reinigungstechniken im Yoga

Entgiften zum Frühlingsanfang

„Shatkarma“ – Fortbildung: Reinigungstechniken im Yoga

Im Frühling schmelzen die Gletscher, die Sonnenstrahlen werden von Tag zu Tag wärmer und auch unser Körper will sich von den Schlacken des Winters befreien. Um diesen natürlichen Reinigungsprozess zu unterstützen, der im Makrokosmos zu sehen ist, und auch im Mikrokosmos, im Körper geschieht, helfen Reinigungstechniken aus dem Yoga. Die kleine und große Darmreinigung – „Shankaprakshalana“ – reinigen präzise das komplette Verdauungssystem von Mund bis Enddarm und sind eine der wirkungsvollsten Techniken des Hatha Yoga.
Doch Yoga bietet noch weitere Reinigungstechniken, die „Shatkarmas“ (sanskrit = sechs Handlungen). Zu ihnen gehören z. B. die Nasenspülung „Neti“ oder das Rotieren der Bauchmuskeln „Nauli“. Sie werden im Yoga vorbeugend für viele Krankheiten genutzt und unterstützen die natürliche Immunabwehr. Es sind kleine Anwendungen, die nicht viel Zeit brauchen und durch ihr regelmäßiges Anwenden für mehr Gesundheit und Wohlbefinden sorgen.
Sie reinigen den Körper und machen ihn erst vollständig bereit für die Asana- Praxis und tiefgehende Meditationstechniken. Sie reinigen nicht nur unseren Körper und erhalten ihn gesund, sondern beseitigen auch geistige Spannungen, was zu mehr Konzentration führt.
In dieser Fortbildung gehen wir im Detail auf die einzelnen Reinigungstechniken ein, erforschen ihre Wirkungsweise theoretisch und praktisch.

Diese Fortbildung richtet sich an alle Yogapraktizierenden und besonders an Yogalehrer, die das umfassende Wissen aus dem Yoga erfahren wollen.

Termine: 27. /28.03.2021
Zeit: jeweils 9-12 Uhr
Ort: Köln (Online)
Dozentin: Linda Seegers
Frühbucher: 98,- €, danach 120,- €